Verselbstständigungsgruppe

Der Bereich der Verselbstständigung ist bei vielen Jugendhilfemaßnahmen zum Ende der Maßnahme ein Thema. Durch diese Gruppe können hier bevor die Hilfen beendet werden die jungen Erwachsenen und Jugendlichen ein Handwerkszeug mitbekommen mit dem sie dann anstehenden Ansprüchen gerecht werden können.

Auch kann diese Gruppe einige Erziehungsbeistandsschaften flankieren sowie bei entsprechender Voraussetzung eine alternative sein.

Zielgruppe

Diese soziale Gruppe richtet sich an Jugendlichen im Altern zwischen 16 und 21 Jahren.

Jugendliche die in naher Zukunft alleine Wohnen sollen und eigenständig Ihr Leben gestalten müssen finde in dieser Gruppe eine inhaltlichen Umgang mit dem was sie erwartet und wie dem entgegengetreten werden kann.

Gruppengröße: 4 Teilnehmer

Ausschlusskriterien

  • Alkohol- oder Drogenabhängigkeit

Ausgeschlossen sind Betreuungen, in denen die Bewältigung einer Drogensucht als Leitziel gesehen wird.

Nicht ausgeschlossen ist die Arbeit mit Jugendlichen, bei denen der gefährdende Umgang mit Drogen einen Teil der Problematik darstellen kann.

  • geistige- oder körperliche Behinderungen

Ausgeschlossen sind Klienten mit Behinderungen die vordergründlich einen pflegerischen oder therapeutischen Bedarf haben.

Nicht ausgeschlossen ist die Betreuung von Klienten, bei denen eine Teilnahme am alltäglichen Leben denkbar ist und die hierbei Unterstützung und Begleitung benötigen.

Eine Prüfung im Einzelfall ist notwendig.