Villa JaZZ Sulingen

Villa JaZZ

Die „Villa JaZZ“ ist eine Wohngemeinschaft der JaZZ 2010 GbR und bietet Platz für vier männliche Jugendliche/junge Erwachsene, die im Rahmen des ambulant betreuten Wohnens untergebracht sind.

Das Gebäude bietet jedem Bewohner ein Einzelzimmer mit dazugehörigem Bad. Die Küche sowie der Wohnbereich werden gemeinschaftlich genutzt.
Die „Villa JaZZ“ liegt im Zentrum Sulingens.
Die Umgebung bietet ein umfangreiches Angebot zur sozialen Integration und Freizeitgestaltung.

Diese Form des ambulant betreuten Wohnens richtet sich an Jugendliche und/oder junge Erwachsene, die keinen Platz in einer vollstationären Einrichtung bekommen haben und/oder reif genug sind, um keine 24h Betreuung zu benötigen, aber dennoch Unterstützung in der Gestaltung ihres Alltags sowie beim Erlernen der Werte und Normen der Gesellschaft in Form von sozialer Gruppenarbeit und Individualförderung benötigen.

Unser Angebot richtet sich an junge Menschen, die dem Landkreis Diepholz zur Aufnahme und Versorgung zugewiesen werden, beziehungsweise im Landkreis Diepholz leben.
Diese Form des ambulant betreuten Wohnens bietet jungen Menschen einen sicheren Wohnort, an dem sie sich neu orientieren können.
Übergeordnetes Ziel der Hilfe ist die Integration der jungen Menschen in ihren unmittelbaren Wohn- und Sozialraum und darüber hinaus in unsere Gesellschaft.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die besonderen Schutz und Unterstützung bei der Integration in ihren unmittelbaren Wohn- und Sozialraum und damit in unsere Gesellschaft benötigen. Passgenaue Hilfen und individuelle Unterstützungsformen sind notwendig, um den unterschiedlichen Bedarfen der jungen Menschen gerecht zu werden.

Um dieser Zielgruppe einen möglichst reibungslosen und behutsamen Start in die Region zu ermöglichen, bietet diese Form des ambulant betreuten Wohnens in Wohngemeinschaften intensive Unterstützung durch soziale Gruppenarbeit und Individualförderung an.

 

Zielsetzung

  • Eigenständige, positive Gestaltung des Lebensalltags
  • Gegebenenfalls Erlernen der deutschen Sprache
  • Emotionale Stabilisierung und Entwicklung von persönlichen Perspektiven
  • Gesundheitsförderung auf allen Ebenen
  • Gegebenenfalls kulturelle und soziale Integration
  • Orientierung in der deutschen Ämter- und Behörden-Landschaft
  • Eigenverantwortliches Wohnen
  • Entwicklung von Bildungs- und Berufsperspektiven
  • Entwicklung eines demokratischen Verständnisses
  • Entwicklung von Konfliktlösungsstrategien

 

Rechtsgrundlagen

Jugendsozialarbeit SGB VIII § 13
Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung SGB VIII § 35
Soziale Gruppenarbeit SGB VIII § 29
Individualförderung, Erziehungsbeistandschaft SGB VIII § 27, § 30
Hilfe für junge Volljährige SGB VIII § 41